Potentiometer (veränderbarer Widerstand)

Verschiedene Potentiometer
Verschiedene Potentiometer

Ein Potentiometer (auch Potenziometer oder einfach Poti genannt) ist ein einstellbarer Widerstand. Es besteht aus einer Widerstandsbahn, auf der ein Schleifkontakt durch einen Regler bewegt wird. Dieser Schleifkontakt ist mit einem Anschluss des Potis verbunden. Die anderen beiden Enden der Widerstandsbahn sind jeweils mit einem weiteren Anschluss verbunden. Je nach Position des Schleifkontaktes verändert sich die Länge des Abgriffs auf der Widerstandsbahn und damit der Widerstandwert. Es kann also der gesamte Widerstand an den beiden Kontakten an den Enden der Widerstandsbahn genutzt werden und zusätzlich der Widerstandwert am Schleifkontakt. Wird beispielsweise eine Spannung an das Poti angelegt, kann am Schleifkontakt (dem mittleren Anschluss) eine von der Einstellung des Potis abhängige Spannung abgegriffen werden.

Werbung
Potentiometer auf einer Platine (oben rechts ist ein Lautstärkeregler).
Potentiometer auf einer Platine (oben rechts ist ein Lautstärkeregler).

Potentiometer gibt es in zahlreichen verschiedenen Bauformen. Um innerhalb von Geräten Grundeinstellungen vornehmen zu können, werden beispielsweise sogenannte Trimmerpotentiometer bzw. Trimmpotis verwendet. Sie werden mit einem Werkzeug meist nur einmalig eingestellt. Im Bild oben sehen Sie mehrere solcher Trimmpotis (z. B. links im Bild vier Stück nebeneinander). Andere Potentiometer dienen beispielsweise dazu, die Lautstärke eines Gerätes einzustellen. Teilweise werden auch Schiebepotis eingesetzt, die nicht durch eine Drehung eingestellt werden, sondern mithilfe eines Schiebereglers (beispielsweise in einem Mischpult). Um besonders feine und genaue Einstellungen vornehmen zu können, sind auch mehrgängige Potis erhältlich.

 

Übrigens: Der angegebene Widerstandswert bezieht sich natürlich immer auf die gesamte Länge der Widerstandsbahn. Auf manchen Potis sind nur dreistellige Zahlen angegeben (siehe Bild mit der Platine). Die ersten beiden Ziffern geben hier den Widerstandwert an, die dritte Ziffer den Multiplikator. Ein Beispiel dazu: Ein Aufdruck der Zahl 103 bedeutet einen Widerstandswert von 10³ Ohm, also 10000 Ohm bzw. 10 Kiloohm.

Werbung
Besucherzaehler

Suche

Werbung

Jetzt im Fachhandel erhältlich.

Werbung