Glühlampenblinker mit Blink-LED

Blinkerschaltungen mit LEDs oder Glühlampen lassen sich auf vielerlei Art und Weise aufbauen. Sowohl mit Transistoren als auch mit speziellen integrierten Schaltungen lassen sich Blinker realisieren. Es gibt sogar Leuchtdioden, die bereits Schaltungen enthalten, welche die LEDs zum Blinken bringen. Solche Leuchtdioden sind in unterschiedlichen Farben und Größen erhältlich. Man kann solche Blink-LEDs aber auch einsetzen, um damit einen Transistor anzusteuern, der wiederum eine Glühlampe oder ein Relais schaltet. Mit einer einfachen Schaltung, welche eine Blink-LED, einen Transistor sowie einige andere elektronische Bauteile enthält, lässt sich so eine universell einsetzbare Blinkerschaltung aufbauen. Die Blinkfrequenz entspricht dabei der von der Blink-LED.

Werbung
Zwei Schaltungsvarianten des Blink-LED-Blinkers
Zwei Schaltungsvarianten des Blink-LED-Blinkers

Im Bild oben zu sehen sind zwei verschiedene Schaltbilder. Einmal wird eine Glühlampe vom Transistor direkt angesteuert. In der zweiten Schaltung wird vom Transistor ein Relais angesteuert, das wiederum eine Glühlampe ein- und wieder ausschaltet. Die Funktion dieser Schaltung ist recht einfach: Die Blink-LED wird über eine Art Spannungsteiler betrieben, der aus den beiden Widerständen R1 und R2 besteht. Die Basis des Transistors erhält ihren Steuerstrom am Anschluss zwischen der LED und dem Widerstand R2. Als Transistor kann ein einfacher NPN-Transistor wie zum Beispiel der BC547 eingesetzt werden.

Die Blink-LED steuert über einen Transistor die Glühlampe an
Die Blink-LED steuert über einen Transistor die Glühlampe an

Die beiden Bilder zeigen Probeaufbauten der Schaltungen, die oben im Schaltbild zu sehen sind.

Die Blink-LED steuert ein Relais mit Glühlampe an
Die Blink-LED steuert ein Relais mit Glühlampe an
Werbung
Besucherzaehler

Suche

Werbung

Jetzt im Fachhandel erhältlich.

Werbung