Spannungen und Ströme von Geräten am USB-Port messen

Messgerät für Spannungen und Ströme angeschlossener USB-Geräte
Messgerät für Spannungen und Ströme angeschlossener USB-Geräte

Spannungen und Ströme von am USB-Port angeschlossenen Geräten messen

Wollten Sie auch schon einmal wissen, welche Spannung Ihr USB-Anschluss tatsächlich liefert oder wie viel Strom ein dort angeschlossenes USB-Gerät tatsächlich aufnimmt?

Natürlich könnte man jetzt das Multimeter herauskramen, ein USB-Verbindungskabel zerschneiden und das Strommessgerät in die zuvor getrennte Stromversorgungsleitung schalten. Allerdings ist diese Methode alles andere als elegant und auch nicht unbedingt einfach. Mit einem Messgerät wie diesem hier geht das viel leichter. Es wird einfach zwischen den USB-Anschluss am Computer und den entsprechenden Verbraucher (also das angeschlossene USB-Gerät) geschaltet. Über ein kleines LED-Display kann man dann die Spannungs- und Stromwerte ablesen. Ich habe dieses Gerät für etwa 2,50 Euro gekauft, da ich neugierig war, wie (genau) ein solches Gerät funktioniert.

Werbung

Das Gerät wird einfach am Computer an einen freien USB-Anschluss angeschlossen. Über eine entsprechende Anschlussbuchse kann das USB-Gerät, dessen Stromaufnahme gemessen werden soll, angeschlossen werden. In diesem Bild ist das Gerät während der Spannungsmessung zu sehen. Tatsächlich ist also die Spannung am USB-Port mit 4,75 Volt doch etwas geringer als die für diesen Anschluss angegebene Nennspannung in Höhe von 5 Volt. Die Spannung sinkt außerdem noch etwas, wenn ein USB-Gerät mit dem Ausgang des Messgerätes verbunden wird.

In zeitlichen Abständen von einigen Sekunden schaltet das Gerät ständig zwischen der Strom- und der Spannungsmessung hin und her. Auf diesem Bild ist das LED-Display während der Strommessung zu sehen. Auch hier verändert sich der Wert der Stromstärke dann, wenn ein Gerät angeschlossen oder abgeklemmt wird.

 

Ich habe allerdings Grund zu der Annahme, dass die Strommessung doch nicht so genau funktioniert, wie diese eigentlich der Fall sein sollte. Ich habe einige verschiedene Geräte mit dem Ausgang des Messgerätes verbunden. Hier im Bild wurde ein einfacher Memorystick angeschlossen. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie hoch die Stromaufnahme eines solchen Memorysticks normalerweise ist. Ich war allerdings etwas verwundert über die Anzeige, als ich eine Webcam mit dem Ausgang des Gerätes verbunden habe. Soweit ich weiß, nehmen diese Geräte nicht selten mehrere hundert Milliampere an Strom auf. Aber auch hier stieg die Anzeige der Strom stärke nicht über einen Wert von 0,03 Ampere an. Auch als ich die in der Webcam eingebaute LED-Beleuchtung einschaltete, war kein Anstieg der Stromstärke am Messgerät zu verzeichnen.

 

Ich frage mich also, wie genau die Strommessung funktioniert. Wahrscheinlich werde ich dafür doch einmal ein USB-Verbindungskabel opfern müssen, um ein richtiges Strommessgerät in die Versorgungsleitung zu schalten und die Stromstärke der USB-Anschluss angeschlossenen Geräte zu messen.

Fotos und Texte in diesem Beitrag: Gerd Weichhaus

Werbung
Besucherzaehler

Suche

Werbung

Jetzt im Buchhandel erhältlich.

Werbung