Der HDMI-VGA-Adapter

Diesen HDMI-Adapter habe ich mir vor einiger Zeit einmal zugelegt, um einen herkömmlichen Computermonitor mit VGA-Anschluss an meinem Raspberry Pi betreiben zu können. Der Composite-Videoausgang am Raspberry Pi lieferte mir ein zu schlechtes Bild. Ein entsprechender Bildschirm mit HDMI-Eingang stand mir damals nicht zur Verfügung. Deswegen entschloss ich mich dazu, mir diesen Adapter zuzulegen.

Werbung

Ein HDMI-Anschluss liefert natürlich ganz andere Signale als ein VGA-Anschluss. Am HDMI-Anschluss werden digitale Audio- und Videosignale ausgegeben. Ein VGA-Anschluss dient aber nur zur Übertragung von reinen Videosignalen, und das auch nur in analoger Form. Wie kann nun ein solcher HDMI-VGA-Adapter funktionieren?

Ich habe meinen Adapter einmal geöffnet. Man sieht deutlich die kleine Platine im Inneren. Sie enthält eine kleine Schaltung, welche die Umwandlung der digitalen Signale in analoge Videosignale vornimmt. Die Audiosignale vom HDMI-Ausgang werden hier übrigens nicht mit verarbeitet. Es gibt aber im Handel entsprechende Adapter, welche die digitalen Audiosignale vom HDMI-Ausgang des entsprechenden Gerätes in analoge Audiosignale umwandeln und an einem Anschluss mit Klinkenbuchse zur Verfügung stellen.

Auf diesem Bild ist die andere Seite der Platine zu sehen. Die integrierte Schaltung in der Mitte der Platine nimmt die Umwandlung der Signale vor. Links kann man den Anschluss des HDMI-Kabels gerade noch so erkennen. An der Buchse rechts kann ein herkömmlicher VGA-Monitor angeschlossen werden. Der Adapter funktioniert an sich sehr gut. Er hat aber auch einen Nachteil: Durch die Verwendung eines solchen Adapterkabels kann ein Gerät wie der Raspberry Pi nicht erkennen, welche Auflösungen der angeschlossenen Monitor verarbeiten kann. Nach der Installation eines Betriebssystems auf den Minicomputer muss gegebenenfalls eine Änderung an der entsprechenden Konfigurationsdatei vorgenommen werden, um den Raspberry Pi auf den entsprechenden Videomodus umzustellen, den der angeschlossene Monitor an der VGA-Buchse einwandfrei verarbeiten kann.

Wenn der VGA-Bildschirm am Raspberry Pi mit HDMI-Adapter kein Bild zeigt

Zeigt der angeschlossene Bildschirm beim Hochfahren des Minicomputers kein Bild an, sollte die Datei mit dem Namen "config.txt" auf der Speicherkarte modifiziert werden. Dies kann am PC geschehen. Im Bild sind die geänderten Einträge in der Config-Datei zu sehen. Das Bild kann durch Anklicken vergrößert werden.

Werbung
Besucherzaehler

Suche

Werbung

Jetzt im Buchhandel erhältlich.

Werbung